IT in Tunesien. Die Invest for Jobs Initiative des BMZ lädt ein

Online Event recommendation

Ankündigung Online Event – Jedes deutsche Unternehmen kennt das Problem: IT-Fachkräfte sind nicht leicht auf dem deut-schen Arbeitsmarkt zu finden und Stellenbesetzungen für Entwickler/innen und Administrator/innen dauern oft lang.

 

Gleichzeitig steigen die Anforderungen an flexibles, digitales Arbeiten und eine sichere IT-Landschaft im Unternehmen, die gut gegen Cyberangriffe gewappnet ist. Was also tun? Werfen Sie einen Blick nach Tunesien!

 

Nur zwei Flugstunden von Frankfurt entfernt wartet ein oftmals international ausgebildeter IT-Talentepool. Die Digitalwirtschaft trägt bereits elf Prozent zum Bruttoinlandsprodukt bei und 3.500 internationale Unternehmen haben sich für eine technologische Zusammenarbeit mit dem Hidden Champion entschieden. Erfahren Sie mehr und diskutieren Sie mit:

 

Die tunesische IT-Wirtschaft und ihre Kernkompetenzen. Ob Spieleentwicklung, Risk-Assessment, Künstliche Intelligenz, Data Science und Analytics, App-Entwicklung, Cloud Services und Computing: Die Bandbreite tunesischer IT-Firmen ist groß.

Dr. Andreas Reinicke, Botschafter a.D. und BMZ Sonderbeauftragter Digitale
Kooperation Nordafrika

 

Tunesische Partner auf Augenhöhe: Erfahrungsbericht eines deutschen
Unternehmens. Wie die Kooperation mit Partnerfirmen in Tunesien gelingt: Das deutsch-tunesische Unternehmen Think-IT greift bereits seit vielen Jahren auf die Kompetenzen tunesischer Tech-Talente zu.

Joscha Raue, Mitgründer & CEO Think-it

 

Wie finden Sie die passenden Partner in Tunesien? Ökosystem-Touren, Matchmaking, Due Dilligence – Das Digitalzentrum Tunesien hat eine Reihe von Dienstleistungen entwickelt, die deutsche Unternehmen mit der tunesischen Tech-Industrie zusammen bringen.

Moritz Hunger, GIZ-Projektmanager Invest for Jobs Tunesien, Amel Saidane, Projektmanagerin Tech216

 

Offene Diskussion moderiert von Justus Kröger, Media Company

 

Bitte melden Sie sich hier an; https://www.german-conferences.de/digitaltunisia/

 

Die Registrierung ist bis zum 13. Dezember offen. Eine Teilnahme ohne Registrierung ist nicht möglich.

 

Die Sonderinitiative Ausbildung und Beschäftigung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt die Einbindung tunesischer IT-Firmen in die Wertschöpfungskette von deutschen und europäischen Unternehmen im Rahmen des Digitalzentrums Tunesien. Die Sonderinitiative, die unter der Marke Invest for Jobs auftritt, zielt darauf ab, gemeinsam mit Unternehmen gute Arbeitsplätze und Ausbildungsmöglichkeiten sowie bessere Arbeitsbedingungen in derzeit acht afrikanischen Partnerländern zu schaffen.